Dossier:
Beruflichkeit & Ehrenamt

Ehrenamtliche gehören zu den glaubwürdigsten Vertreterinnen und Vertretern der Kirche. Aber wie genau definiert man eigentlich das Ehrenamt? Und wie könnte ein zukunftsfähiges Ehrenamtsmanagement der evangelischen Kirche aussehen?


Video

„EKD Zukunft Ehrenamt“ im Dialog mit Gundula Gause, ZDF Nachrichtenmoderatorin.


Steffen Bauer

Einführung in den Diskurs

Über eine Million Protestanten engagieren sich in Deutschland für ihre Kirche. Auch wenn die „Ehrenamtskirche“ auf eine lange Tradition zurückblicken kann, stellt die Gestaltung des Miteinanders von beruflich und ehrenamtlich Engagierten eine tägliche Herausforderung dar.


Interview mit Prof. Dr. Eberhard Hauschildt

„Die glaubwürdigsten Vertreter“

Berufstätige engagieren sich häufiger ehrenamtlich als Erwerbslose. Wer in der evangelischen Kirche allerdings eine leitende Position auf hoher Ebene übernehmen möchte, solle sich von seinem Vollzeitjob für eine gewisse Zeit verabschieden, meint Eberhard Hauschildt, Professor für Praktische Theologie an der Universität Bonn.


Literatur

Zur Begriffsbestimmung des Ehrenamtes

Zum Reader ›

Berufung und Beruflichkeit

Zum Reader ›